Keine Eisskulpturen auf Weihnachtsmarkt

© Radio Ennepe Ruhr

Hattingen: Eigentlich sollte ein Künstler an zwei Tagen Figuren aus Eisblöcken schnitzen. Doch daraus wird nichts. Nach einem Unfall in Luxemburg hat der Veranstalter die Aktion abgesagt, bestätigte uns das Hattinger Stadtmarketing. Dort war ein zweijähriges Kind von einem umstürzenden Eisblock erschlagen worden. Daher jetzt die Absage in Hattingen. Der Weihnachtsmarkt läuft seit Montag. Mit dem Start ist das Stadtmarketing zufrieden: Allein gestern sind schon sieben Reisebusse mit Besuchern in die Stadt gekommen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo