Konjunkturpaket entlastet Kreis um Millionen

© Radio Ennepe Ruhr

EN: Bei den Kosten der Unterkunft - das frühere Wohngeld - entlasten Bund und Land den Kreis um ein Viertel. Wie der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack mitteilt, bringt das eine jährliche Ersparnis von rund 15 Millionen Euro. Diesen Punkt des Pakets begrüßt zum Beispiel auch die Stadt Ennepetal.

Das Aufkommen für die Gewerbesteuerausfälle wird allerdings zwiegespalten aufgenommen. Diese Hilfe gilt nur für das laufende Jahr, die Stadt glaubt aber nicht, dass 2021 alles wieder gut ist. Auch dass die Altschulden der Kommunen außen vor bleiben, bedauert die Stadt. Der SPD-Bundestagsabgeordnete sieht da die schwarz-gelbe Landesregierung in der Pflicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo