Land fördert Sanierung des Helenenturms

Der Helenenturm in Witten am Montag, dem 29. Juni 2020; der Turm soll aufwendig saniert werden.
© Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Witten: Rund 185.000 Euro schießt das Land zu, um das Wittener Wahrzeichen wieder auf Vordermann zu bringen. Landeskommunalministerin Scharrenbach hat der Stadt jetzt den Förderbescheid übergeben.

Der denkmalgeschützte Turm aus dem Jahr 1858 bekommt einen neue Tür und neue Fenster. Außerdem wird er neu verputzt und die Geländer an Treppe und Aussichtsplattform hergerichtet. Neben der Landesförderung finanzieren zahlreiche Sponsoren und Spender die Sanierung. Größter Sponsor ist die Sparkasse mit 50.000 Euro. Die Heimatfreunde Stockum sammeln, unterstützt von der Volksbank, noch immer.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo