Landrat kritisiert Krankenkassen wegen Corona-Tests

© Ennepe-Ruhr-Kreis

Ennepe-Ruhr: Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat zusammen mit Hilfsorganisationen in den letzten Monaten im Testzentrum am Kreishaus Corona-Abstriche genommen und an Labore geschickt. Die Kassenärztliche Vereinigung will das nicht mehr finanzieren.

Landrat Olaf Schade nennt das "skandalös". Hier werde "leichtfertig und unnötig mit der Gesundheit der Bürger gespielt". Der Kreis wird die stationäre Testanlage am Kreishaus schließen.

Die Kassenärztliche Vereinigung begründet ihre Entscheidung mit der Gesamtentwicklung. Aufgrund rückläufiger Infektionszahlen und der Ausstattung der Arztpraxen mit Schutzkleidung könnten Patienten mit Corona-Symptomen direkt von den niedergelassenen Ärzten getestet werden, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo