Landrat kritisiert Landesregierung

Landrat Olaf Schade
© Stefan Erdmann / Radio Ennepe Ruhr

EN: Viele Entscheidungen über die Corona-Maßnahmen betreffen direkt die Städte und den Kreis. Deshalb fordert Landrat Olaf Schade gemeinsam mit anderen Landräten und Oberbürgermeistern aus dem Ruhrgebiet, dass die Landesregierung Fachkenntnisse und Erfahrungen der Kommunen mehr annimmt und sie mehr einbindet. Und das Land soll einen Krisenstab einrichten, in den auch Vertreter der Städte und Kreise einbezogen werden. Dann könnten sie die Vorgaben auch schneller umsetzen, heißt es in einem Brief an Ministerpräsident Laschet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo