Landwirte setzen weniger Pflanzenschutzmittel ein

© Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband

Region: Das hat der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband mitgeteilt. Er beruft sich auf Zahlen des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Demnach ist der Absatz an verkauften Pflanzenschutzmitteln zuletzt um neun Prozent zurückgegangen.

Nach Angaben des Verbandes arbeiten die Landwirte vermehrt mit alternativen Methoden. Dazu gehören unter anderem eine an den Standort angepasste Sortenwahl, die Art der Bodenbearbeitung sowie vielfältige Fruchtfolgen. Der Einsatz von Herbiziden und Fungiziden erfolge dabei nur nach Bedarf und unter strengen gesetzlichen Auflagen, heißt es.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo