Männer wegen Veruntreuung & Steuerhinterziehung vor Gericht

© rcfotostock - stock.adobe.com

Hattingen: Allein an Steuern sollen die beiden 57 und 35 Jahre alten Geschäftsführer eines Gebäudemanagementunternehmens 100.000 Euro hinterzogen haben. Das wirft ihnen die Staatsanwaltschaft vor. Zudem sollen sie Arbeitsentgelt veruntreut haben. Sie haben laut Anklage zahlreiche Arbeitnehmer beschäftigt, die sie gar nicht oder nicht richtig angemeldet hatten.

Zusammen mit den Firmen eines gesondert angeklagten Unternehmers sollen sie die Schwarzarbeit verschleiert haben. Dazu haben sie innerhalb dieses Firmengeflechts mit Hilfe von Scheinrechnungen Geld hin- und hergeschoben. Ab heute müssen sich die beiden Hattinger vor dem Bochumer Landgericht verantworten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo