Mann im Regionalexpress angegriffen

© chalabala - Fotolia

Witten: Wegen einer möglichen Randale gestern Nacht im RE4 von Dortmund nach Witten hatten Reisende die Bundespolizei alarmiert. Die Einsatzkräfte rückten gegen 1.00 Uhr zum Wittener Hauptbahnhof aus.

Wie erste Ermittlungen ergaben, sollen fünf Männer einen 30-Jährigen aus Oberhausen angegriffen haben. Unbeteiligte Reisende hatten Zivilcourage gezeigt und sich zwischen den Oberhausener und die Angreifer gestellt. So konnten sie weitere Attacken verhindern.

Als der Zug in Witten gehalten hat, sind die Tatverdächtigen offenbar aus dem Zug geflüchtet. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt. Die Bundespolizei bittet Zeugen um Hinweise.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo