Mehr Arbeitslose im Ennepe-Ruhr-Kreis

EN: In den Sommerferien steigen die Arbeitslosenzahlen meist an. Dass die Zahlen im Juli aber so schlecht sein würden, hat die Agentur für Arbeit aber offenbar nicht erwartet. Sie macht auch eine leicht abgekühlte Wirtschaftslage dafür verantwortlich. Rund 130 Menschen mehr ohne Job im Juli, also aktuell etwa 9.500 insgesamt - das macht eine Quote von 5,5 Prozent. In absehbarer Zeit sei Kurzarbeit wieder ein größeres Thema hier in unseren Städten. Die Unternehmen würden aktuell außerdem nicht mehr so viele neue Kräfte benötigen. Und die Einschätzung der Arbeitsagentur ist mies: Im August soll sich die Lage noch verschlechtern.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo