Mieten in Hattingen und Witten gestiegen

EN: Nicht nur in den Metropolen müssen Mieter immer mehr bezahlen, auch in mittelgroßen Städten werden die Wohnungen teurer. Das zeigt eine Untersuchung des Immobilienportals immowelt. In drei Viertel aller untersuchten Städte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern haben die Mieten vergangenes Jahr angezogen, so auch bei uns. In Hattingen sind die Quadratmeterpreise um 8 Prozent gestiegen. Dort zahlt man aktuell im Schnitt 6,90 Euro. In Witten ist es etwas günstiger. Der Quadratmeter kostet durchschnittlich 6,20 Euro. Das ist allerdings nicht viel mehr als im Vorjahr (Plus 2 Prozent).

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo