Naturschutzbund fordert mehr Blühpflanzen

© miket - Fotolia

Hattingen: Der NABU möchte, dass die Stadt auf ihren Grundstücken mehr für die Artenvielfalt tut. So sollen zum Beispiel vor der Stadtmauer nach Vorbild eines Bauerngartens mehrjährige Stauden Insekten Nahrung und Unterschlupf bieten, statt saisonal wechselnd die biologisch wertlosen Zierpflanzen auszutauschen. Mindestens die Hälfte ihrer Günflächen soll die Stadt bis 2023 in Wiesen oder Blühflächen verwandeln. Für seine Petition hat der NABU fast 1.600 Unterschriften gesammelt. Die wird er heute Nachmittag (17.30) Bürgermeister Dirk Glaser übergeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo