Neue Beratungsstelle gegen Radikalisierung eröffnet

Region: Der Sitz ist in Hagen. Die Beratungsstelle ist aber auch für den Märkischen Kreis und für den Ennepe-Ruhr-Kreis zuständig. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt. Drei Berater sind ab heute im Einsatz. Sie sollen verhindern, dass Jugendliche in die salafistische Szene abrutschen und sich radikalisieren. Das Programm nennt sich "Wegweiser" und kommt vom nordrhein-westfälischen Verfassungschutz. Aktuell sind knapp 20 "Wegweiser"-Anlaufstellen in NRW aktiv.

© meen_na - Fotolia
skyline
ivw-logo