Nicht alle berechtigten Familien im Kreis rufen Mittel ab

© oksix - Fotolia

Ennepe-Ruhr: Wer von Hartz IV lebt und nicht die nötigen Mittel für Nachhilfe, Klassenfahrten oder den Sportverein der Kinder hat, bekommt Unterstützung. Das Jobcenter des Kreises hilft mit Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Vielen ist es offenbar unangenehm, öffentliche Hilfe anzunehmen. Deshalb bietet das Jobcenter auch an, die Kosten nachträglich zu erstatten. Vergangenes Jahr haben im Ennepe-Ruhr-Kreis fast 7.000 Familien Geld bekommen, mehr als anderthalb Mal so viele wären eigentlich berechtigt.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo