Nur wenige Impfgegner im Kreis

© Alexander Raths - Fotolia

EN: Die Impfquote ist in den letzten beiden Jahren gestiegen. Bei der Schuleingangsuntersuchung sind fast 92 Prozent der Kinder geimpft. Das teilt der Ennepe-Ruhr-Kreis auf Anfrage der Piratenpartei mit. Wenn kein ausreichender Impfschutz besteht, gehe man der Sache nach, und die Eltern bekämen eine Erinnerung. Von fast 1.600 zuletzt untersuchten Kindern waren nur fünf Eltern Impfgegner. Ansonsten war die Nachimpfung vergessen worden oder für später geplant, so der Kreis. Die Piratenpartei ist besorgt, weil laut Robert-Koch-Institut nicht einmal zwei Drittel der Kinder bei uns gegen Masern geimpft sind. Diese Zahlen stammen laut Kreis allerdings aus dem Jahr 2014, und viele Eltern würden ihre Kinder vergleichsweise spät abschließend impfen lassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo