PCB in Gärten an der Brauckstraße

© Ennepe-Ruhr-Kreis

Witten: Die Messergebnisse des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz liegen jetzt vor. Demnach warnt die Kreisverwaltung vorsorglich vor dem Verzehr von Obst und Gemüse aus den Schrebergärten entlang der Bahntrasse im Bereich Brauckstraße. Die Löwenzahn-Messungen haben dort für eine Überraschung gesorgt.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Pflanzen PCB aus dem Boden aufgenommen haben. Darunter sind auch Varianten, die jetzt gar nicht im Fokus standen. Daher sind jetzt auch Bodenproben genommen worden. Ausgangspunkt für landesweite Messungen - unter anderem im SICO-Umfeld in Witten - war der PCB-Fund bei BIW in Ennepetal.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo