Politiker gegen Knöllchen für Baden in der Ruhr

© Daniel Bresser

Witten: SPD und CDU halten es für falsch, grundsätzlich bei den Schwimmern abzukassieren. Das hatte im Sommer für Empörung gesorgt: Das Ordnungsamt verhängte Verwarn- und Bußgelder, wenn sie jemanden beim Baden in der Ruhr erwischte. Das ist auch verboten. Die Fraktionen möchten so ein hartes Durchgreifen in Zukunft aber vermeiden. In einem Antrag fordert die SPD klare Verhaltensregeln für die Ordnungsamtsmitarbeiter, damit sie in Zukunft angemessener reagieren können. Auch die CDU unterstützt das. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob es nicht reicht, ein Schild aufzustellen mit dem Hinweis: Baden auf eigene Gefahr.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo