Polizei stoppt Reisebus

© Heiko Kverling - Fotolia

Witten: Eigentlich sollten die beiden Klassen der Hardenstein-Gesamtschule gestern Abend in Richtung Gardasee zu ihrer Abschlussfahrt starten. Als der Reisebus vorfuhr, kamen einem Vater aber erhebliche Zweifel an dessen Verkehrssicherheit. Er rief die Polizei. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug. Mit dem Ergebnis, dass zwei Reifen kaum noch Profil hatten. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Das niederländische Busunternehmen tauschte die Reifen sofort aus. Dann verweigerte der Fahrer den Dienst. Ihm sei die Zahl der Schüler nicht bekannt gewesen, der Bus sei zu klein. Mit einem größeren Bus konnten die 60 Jugendlichen heute Morgen dann endlich losfahren.


skyline
ivw-logo