Polizei wird mit Smartphones ausgestattet

© ra2 studio - Fotolia

Witten: Insgesamt fast 900 Geräte gehen an das Polizeipräsidium Bochum. Die drei Dienststellen Bochum, Herne und Witten bekommen jeweils rund ein Drittel der Geräte. Auf den Wachen sowie in Teilen der Kripo und der Direktion Verkehr gehören die Mobiltelefone künftig zur persönlichen Ausstattung. Ansonsten teilen sich mehrere Beamte ein Smartphone.

Zum Start stehen drei Polizei-Anwendungen zur Verfügung: unter anderem eine Fahndungs-App und ein Scanner, mit dem sich Kennzeichen und Ausweise erfassen lassen. Die Zahl der Apps soll nach und nach erweitert werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo