Projekt soll Innovationen im Ruhrgebiet voranbringen

© Feenstaub Entertainment

Region: Im Rahmen der Ruhr-Konferenz schießt das Land 15 Millionen Euro für eine neue Innovationsplattform zu. Seit heute arbeitet das "Spitzencluster Industrielle Innovation" daran, wie der Strukturwandel im Ruhrgebiet bewältigt werden kann. Beteiligt sind unter anderem RWE, Siemens und ThyssenKrupp. 

Erste Pilotprojekte sollen die Entwicklung eines Hochspannungsbatteriespeichers und der Einsatz künstlicher Intelligenz und Spracherkennung in der Anlagenüberwachung sein. Ziel ist, dass das Ruhrgebiet eine Spitzenposition für klimafreundliche und wettbewerbsfähige Technologien der Zukunft einnimmt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo