Rote Karte für den Ennepetaler Bahnhof

Ennepetal: Jede Station in Nordrhein-Westfalen haben die Prüfer unter die Lupe genommen. Es ging um Sauberkeit, Funktionalität und Graffiti-Schmierereien. Im neuen Qualitätsbericht für den Schienenpersonennahverkehr kommt Ennepetal nicht gut weg. Ennepetal ist der einzige Bahnhof im Ennepe-Ruhr-Kreis, der die Farbe Rot für nicht akzeptabel bekommt. Die Bahnhöfe in Schwelm, Gevelsberg und Hattingen gehen als gerade noch okay durch. Gute Noten bekommen hingegen der Wittener Hauptbahnhof und der Herdecker. Es ging den Bewertern darum, dass kein Müll herumliegt, die Stationen nicht beschmiert und dass sie funktional sind, also ausreichend beleuchtet, die Bahnsteige gut erreichbar, Schilder und Fahrpläne lesbar sind.

© Radio Ennepe Ruhr

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo