Sirenen-Alarm erfolgreich

© pholidito - Fotolia

EN: Der Kreisbrandmeister zieht eine positive Bilanz: Es sei so gelaufen wie geplant. Mit der Rückmeldung der Bürger und der Städte wird jetzt geprüft, ob die Aufstellorte der Sirenen noch einmal geändert werden müssen – zum Beispiel wenn sie bei geschlossenen Fenstern nicht zu hören waren. Im Vergleich zum ersten Warntag im letzten Jahr hat diesmal auch die Benachrichtigung über die Warn-App NINA geklappt. In unserem Kreis verteilen sich die rund 80 Sirenen auf alle Städte bis auf Witten. Dort wurden vor Jahren alle Sirenen abgebaut, der Wiederaufbau ist aber schon eingeleitet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo