Sparkasse darf Patrizierhaus abreißen

© Radio Ennepe Ruhr

Schwelm: Monatelang gab es Streit um den Zustand des Fachwerkhauses am Bürgerplatz, dem früheren Verwaltungssitz der Brauerei. Die Sparkasse will es abreißen und in gleicher Optik neu bauen, weil ein Großteil der Bausubstanz geschädigt sei. Die Denkmalschützer des LWL hatten aber Bedenken angemeldet.

Jetzt gibt es eine Einigung - und eine Abrissgenehmigung der Stadt, das berichtet die Westfalenpost. Die Neubau-Pläne der Sparkasse können also weitergehen, allerdings mit Verzögerung und deutlichen Mehrkosten. Noch in diesem Jahr soll der Abriss beginnen, dann folgt eine Neubauzeit von etwa 15 Monaten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo