SPD plant "Forum Wohnen"

© industrieblick - Fotolia

Hattingen: Die Sozialdemokraten befürchten eine drohende Wohnungsnot. In Hattingen würden in den nächsten drei Jahren rund 500 geförderte Wohnungen vom Markt verschwinden, heißt es. Neuer, insbesondere preisgünstiger Wohnraum sei nicht in Sicht. Das betreffe vor allem junge Menschen und Familien.

Auf dem Forum soll das Problem diskutiert und nach Lösungen gesucht werden. Mitdiskutieren werden HWG, ENWohnen und der Mieterverein. Alle Hattinger sind eingeladen. Die SPD organisiert das Forum Wohnen heute in einer Woche (4.3.) im Hotel Avantgarde.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo