Stadt startet Barriere-Check

© Radio Ennepe Ruhr

Sie stellen im Alltag nicht nur Menschen mit Behinderungen vor Probleme. Auch Eltern mit Kinderwagen, junge, alte, kranke oder verletzte Menschen erleben Barrieren und Hindernisse. Die will die Stadt jetzt in einem Kooperationsprojekt mit der Fachhochschule Dortmund aufspüren. Besonders ins Auge gefasst werden dabei die Zugänge städtischer und öffentlicher Gebäude.

Den ersten Barriere-Check führen Studierende der FH am kommenden Mittwoch in Kirchende, Westende und der Innenstadt durch. Weitere sind Mitte November geplant.

Die Stadt bittet um Verständnis, dass die Barriere-Checker auch private, aber öffentlich zugängliche Gebäude wie Arztpraxen, Apotheken oder Geschäfte überprüfen.

skyline
ivw-logo