Teenager nutzen Jungenduntersuchungen kaum

© AOK NordWest

Region: Neben den regelmäßigen U-Untersuchungen für Kinder bietet unter anderem die AOK NordWest auch zwei regelmäßige Jugenduntersuchungen an. Die nutzt nach Angaben der Krankenkasse aber nur jeder vierte Jugendliche. Betrug der Anteil bei der J1-Untersuchung für zwölf- bis 14-Jährige vergangenes Jahr noch mehr als 46 Prozent, nahmen nur noch neun Prozent die J2 für 16- und 17-Jährige wahr.

Die AOK weist auf die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen gezielt hin. Gesundheitsangebote im Jugendalter seien für eine gesunde Entwicklung besonders wichtig und sollten wahrgenommen werden, so die AOK.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo