Tod im Rockermilieu beschäftigt Gericht

© rcfotostock - stock.adobe.com

Hattingen: Das Ganze liegt jetzt ein Jahr zurück. Das Opfer war Vizepräsident der Hattinger Ortsgruppe einer Rockergruppe. Er hatte am Tatabend ein Treffen in Gelsenkirchen besucht. Als er die Veranstaltung zu Fuß verließ, hielt ein Auto neben ihm. Darin saßen vier Mitglieder einer anderen Rockergruppe. Es kam zum Streit, der offenbar eskalierte. Die Vier stachen mehrmals auf ihr Opfer ein. Der Mann verstarb noch am Tatort. Die Angeklagten müssen sich ab heute wegen Totschlags vor dem Essener Landgericht verantworten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo