Ursache für Zugunglück noch unklar

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Witten: Die Polizei wertet jetzt die Fahrtenschreiber der beiden Güterzüge aus. Sie hat aber inzwischen ein ungefähres Bild davon, was bei dem Unfall heute früh auf dem Werksgelände eines privaten Bahnbetreibers in Herbede passiert ist. Gegen halb 3 schiebt ein Lokführer Waggons vor sich her und stößt dabei gegen einen stehenden Zug. Mehrere Waggons entgleisen, einige stehen durch die Wucht des Aufpralls anschließend senkrecht in der Luft. Ein Lokführer wird leicht verletzt. Der Schaden ist erheblich. Laut Polizei beträgt er mehrere hunderttausend Euro.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo