Verband der Feuerwehren stellt sich hinter Hartmut Ziebs

© Matthias Graben/ FUNKE Foto Services

Schwelm: Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes hat sich auf einer Sondersitzung des Verbandes den Fragen der Feuerwehrbasis zur derzeitigen Krise im Verband gestellt. Die fünf Vize-Präsidenten, die den Rücktritt des Präsidenten fordern, waren alle nicht zu der Sitzung erschienen. Sie schweigen weiter zu ihren Vorwürfen. Der Verband der Feuerwehren hat sich auf der Sitzung geschlossen hinter seinen Präsidenten aus Schwelm gestellt. Ziebs hatte als Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes vor rechtsnationalen Tendenzen und der Unterwanderung der Feuerwehr durch die AfD gewarnt. Heute in einer Woche findet eine weitere Sitzung des Verbandes statt, auf der die fünf Vize-Präsidenten ihre Vorwürfe erklären sollen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo