Verbraucherzentrale gibt Tipps zur ersten eigenen Wohnung

Ennepe-Ruhr: Miete, Strom, Internet – beim ersten Umzug stehen einige wichtige Schritte an. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres gibt die Verbraucherzentrale Ennepe-Ruhr einige Hinweise für alle, die zum ersten Mal in eine eigene Wohnung ziehen.

Damit die Wohnungskosten abgebucht werden können, muss erst einmal ein Girokonto her. Die Verbraucherzentrale empfiehlt hier: wer fit ist beim Online-Banking, für den fallen meist keine Kontoführungsgebühren an. Außerdem erinnert sie daran, dass man sich nach dem Umzug innerhalb von zwei Wochen bei der neuen Stadt ummelden muss. Sonst drohen teilweise hohe Bußgelder. Bei der Stromversorgung solle man sich am besten bei Vergleichsportalen über die Anbieter informieren und bei TV, Internet und Telefon-Gesamtpaketen vorsichtig sein. Die wichtigsten Versicherungen sind laut Verbraucherzentrale außerdem die Haftpflicht-, Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo