Vermisste Ennepetalerin wohlbehalten aufgetaucht

Mit Hubschrauber und Spürhund hatte die Polizei gestern am späten Abend stundenlang nach der Frau gesucht. Sie hatte telefonisch angekündigt, sich das Leben zu nehmen und wurde im Bereich der Bahngleise zwischen Asker Straße und Hagen vermutet. Der Zugverkehr war vorsichtshalber eingestellt worden. Gegen 23.30 Uhr hatte die Polizei die Suchaktion erfolglos abgebrochen. Heute meldete sich die psychisch labile Frau bei ihrem Betreuer.

© Fotolia.com

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo