Viel weniger Wasserpflanzen in Ruhrseen im Kreis

© Ruhrverband

Ennepe-Ruhr: Weniger als ein Drittel der Vorjahresmenge hat das Mähboot des Ruhrverbandes dieses Jahr aus dem Kemnader See geholt. 164 Tonnen waren es - vergangenes Jahr wurden noch mehr als 500 Tonnen abgemäht. Die Pflanzen im Kemnader See sind dieses Jahr zwar relativ früh gewachsen, so dass das Mähboot schon Ende Juni unterwegs war. Der Einsatz konnte aber schon Anfang August beendet werden.

In Hengstey- und Harkortsee wuchsen ohnehin weniger Pflanzen. Die Ursache für das geringere Wachstum sieht der Ruhrverband in drei kleinen Hochwassern in Januar, Februar und März. Dadurch sind Pflanzenbestände umgelagert oder überdeckt worden.


skyline
ivw-logo