Viele Aktionen zum Tag des offenen Denkmals

© Markus Bollen

EN: So wird zum Beispiel zum ersten Mal das Koepchenwerk in Herdecke für Besucher geöffnet. Ab 11 Uhr bieten Gästeführer Rundgänge an und erklären die Technik des historischen Pumpspeicherkraftwerks aus den 1920er Jahren. In Witten beteiligen sich zwölf Orte am Tag des offenen Denkmals. Mit dabei ist zum ersten Mal der Hammerteich, den die Besucher per Floß überqueren können. Auch das Märkische Museum, die Zeche Nachtigall und das Schleusenwärterhäuschen sind wieder mit von der Partie. An der Burgruine Hardenstein gibt es ein Fest mit Mittelaltermarkt. In Sprockhövel steht der Tag des offenen Denkmals dieses Jahr unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur". Dazu öffnet die Hofanlage "Großer Siepen" in Herzkamp seine Pforten und gibt Einblicke in die Geschichte der Anlage und ihrer ursprünglichen Nutzung zum Garnbleichen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo