Weitere Verkehrsbehinderungen auf A1-Schwelmetalbrücke

© Radio Ennepe Ruhr

Region: Ab heute bis Mitte September stehen im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld in beiden Richtungen nur noch zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Grund sind Vorbereitungen für den der Neubau des inneren Teilbauwerks der Schwelmetalbrücke. Die 60 Jahre alte Brücke ist nicht mehr tragfähig genug. Deshalb wurde schon die Geschwindigkeit reduziert, LKW über 3,5 Tonnen dürfen seit einigen Jahren nur noch die äußeren Brückenteile befahren. Bis zu 100.000 Fahrzeuge benutzen die Brücke täglich.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo