Weiterer Anlauf für Verfahren gegen Imbissbetreiber

© rcfotostock - stock.adobe.com

Gevelsberg: Vorhergehende Prozessauftakte wegen Steuerhinterziehung waren zum Jahresanfang aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen. Der Angeklagte ist an Parkinson erkrankt. Er soll schwarz gelieferte Dönerspieße gekauft und so über Jahre 200.000 Euro am Finanzamt vorbeigeschleust haben. Und das war kein Einzelfall: Der Gevelsberger ist der Zwölfte, der als Käufer der schwarz gelieferten Döner-Spieße vor Gericht stehen soll. Für Steuerhinterziehung sieht das Gesetz eine Geldstrafe oder Haftstrafen bis zu fünf Jahren vor.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo