Weniger Insolvenzen im Kreis

© Andrey Popov - Fotolia

In unseren Städten sind im ersten Quartal dieses Jahres insgesamt 94 Unternehmen und Privatpersonen pleite gegangen. Das war ein Rückgang um fast 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, meldet das Landesdatenamt. Größtenteils waren es Verbraucher, die bei den Amtsgerichten ein Insolvenzverfahren beeantragt haben. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise spiegeln sich in diesem Zeitraum noch nicht wider. Das liegt unter anderem an der Bearbeitszeit für Insolvenzanträge.

skyline
ivw-logo