Weniger Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus

Region: Das hat eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest ergeben. Danach wurden im vergangenen Jahr in unserer Region Westfalen-Lippe insgesamt 840 junge Menschen von 12 bis 20 Jahren mit einer akuten Alkoholvergiftung eingeliefert. Das sind etwas weniger als im Vorjahr. 2012 waren es noch über tausend. Damit scheint der Trend zu einem bewussteren Umgang mit Alkohol anzuhalten. Besonders auffällig sei der Rückgang bei Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren. Bei den 12- bis 14-jährigen dagegen sind die Klinikaufenthalte nach Rauschtrinken im Vergleich zum Vorjahr um fast 40 Prozent gestiegen. Grund zur Entwarnung sei der Rückwärtstrend also nicht.

© Hoda Bogdan - Fotolia
skyline
ivw-logo