Wetteraner muss wegen bewaffneten Drogenhandels in Haft

© Sebastian Duda - Fotolia

Wetter: Im Prozess hatte der Angeklagte immer wieder unterschiedliche Versionen seines Geständnisses erzählt. Deshalb hat das Gericht seine Einlassung nur zum Teil angenommen und ihn wegen bewaffneten Drogenhandels verurteilt. Er muss für sechseinhalb Jahre in Haft. Unter anderem hatte er mehrere Messer und einen Elektroschocker besessen. Nach einem Jahr und drei Monaten soll er in eine Entziehungsanstalt umziehen, um seine eigene Drogensucht in den Griff zu bekommen. Trotz nur geringer gefundener Mengen an Rauschgift ist die Strafe hoch, weil der Mann einschlägig vorbestraft ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo