Wir machen unser eigenes Eis

Mal wieder richtig heiße Temperaturen die kommenden Tage. Aber es ist ja eigentlich egal wie heiß oder kalt es ist, Eis geht immer. Wir wollten mal wissen, wie kompliziert das eigentlich ist, so ein Eis selbst herzustellen. Und so viel vorweg: Es ist kinderleicht.

© Pixabay

So wird's gemacht - das Video-Tutorial

Selbstmachen ist immer toll! Warum nicht auch mal Eis?!

Rezept: Das Cremige - mit viel Geduld und frischen Früchten

Zutaten:

  • 3 Pfirsiche (oder andere Früchte nach Wahl)
  • 200 g Sahne
  • 200 ml Milch
  • 150 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • Zitronensaft


Zubereitung:

  1. Die Pfirsiche schälen, kleinschneiden und zu Pfirsichmus pürieren.
  2. 4-5 Spritzer Zitronensaft hinzufügen.
  3. Sahne, Milch und Zucker in einem Topf erhitzen (nicht kochen!).
  4. Das Eigelb hinzufügen und mit einem Schneebesen schaumig rühren.
  5. Anschließend das Pfirsichmus dazugeben, den Topf von der Kochstelle nehmen und gut verrühren.
  6. Die Eis-Masse in ein tiefkühlgeeignetes Gefäß füllen und für 5-8 Stunden ins Gefrierfach stellen.
  7. Dabei einmal die Stunde mit einem Löffel umrühren.


Zack fertig: Eis genießen!

Rezept: Der Eisblitz - (h)eilige Himbeere

Zutaten:

  • 500 g Tiefkühl-Himbeeren
  • 200 g Sahne
  • 150 g Zucker


Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Behälter geben und mit dem Pürierstab zerkleinern und vermischen.

Fertig!


Durch die Kälte der Tiefkühl-Himbeeren entsteht aus den Zutaten blitzschnell leckeres Himbeereis.

Das Ganze geht natürlich auch mit anderen Obstsorten.

Je nach Frucht sollte aber eventuell noch ein wenig mehr Zucker hinzugeben werden, damit das Eis nicht zu sauer wird.

skyline
ivw-logo