Witten: Vorbereitungen für Blindgängersuche

Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg sind vor allem in unseren großen Nachbarstädten ein Thema. Aber auch bei uns muss hin und wieder mal ein Verdacht untersucht werden. Am Saalbau in Witten haben heute (10.11.) Vorbereitungen für eine Kampfmittelsondierung begonnen. Laut Stadt handelt es sich um eine Routinemaßnahme, um mögliche Verdachtspunkte im Bereich der Grünanlage zu ermitteln. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung ist ab heute vor Ort. Bohrungen beginnen voraussichtlich Ende des Monats. Ob Blindgänger gefunden werden, ist völlig offen.

© Animaflora PicsStock - stock.adobe.com
skyline