Zigarette löst Wohnungsbrand aus

© Feuerwehr Gevelsberg

Gevelsberg: Die Feuerwehr war gestern früh in die Sudfeldstraße gerufen worden. Als sie vor Ort eintraf, lagen bereits brennende Decken auf der Straße. Der Bewohner der Erdgeschosswohnung hatte sie aus dem Fenster geworfen. Er gab an, mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen zu sein. Das Treppenhaus war stark verraucht, die Feuerwehr evakuierte das Gebäude und löschte den Brand. Das Ganze hätte viel schlimmer ausgehen können, denn die Wohnung hatte keinen funktionierenden Rauchmelder, obwohl das seit Anfang 2017 Vorschrift ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo