Kinder haben mehr Probleme beim Fahrradfahren

Ein schlechtes Gleichgewichtsgefühl, fehlende Konzentration oder überhaupt kein eigenes Fahrrad: Wenn bei den Viertklässlern in unseren Städten die Fahrradprüfungen anstehen, tauchen zunehmend Probleme auf.

Verantwortlich sind aus Sicht der Polizei vor allem die Eltern. Viele Mütter oder Väter seien schon selbst kaum noch mit dem Rad unterwegs. Andererseits gebe es in finanziell schwächeren oder Migrantenfamilien oft keine Fahrräder für die Kinder. Die Durchfallquote bei der Fahrradprüfung, die es in vielen Schulen gibt, ist in den letzten Jahren merklich gestiegen, so die Polizei weiter.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo