Gethmannscher Garten in Hattingen wird neu gestaltet

© Foto: Stadt Hattingen

Die Parkanlage im Stadtteil Blankenstein ist rund 200 Jahre alt. Da der Gethmannsche Garten seit jeher frei zugänglich ist, gilt er als einer der frühesten Volksgärten in Deutschland. Jetzt wird er für rund 450.000 Euro auf Vordermann gebracht. Das Geld stammt aus Fördertöpfen des Landes und der EU im Rahmen des Denkmalförderprogramms des Landes NRW. Die Maßnahme hängt nach Angaben der Stadt Hattingen auch mit der IGA 2027 zuammen, bei der der Garten eine Rolle spielt. Die Förderung ist an Umstrukturierungen und Naturschutzmaßnahmen gekoppelt. Bereits kommende Woche sollen die ersten Arbeiten beginnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo