Heimatministerium fördert Projekte

Witten: Mehr als 300 Ideen haben Bewerber landesweit eingereicht – 20 davon werden jetzt mit insgesamt 1,5 Millionen Euro bezuschusst. Die Projekte sollen unter anderem leerstehende Gebäude oder auch ganze Viertel künstlerisch und kulturell beleben.

In Witten werden der Projektraum "lokal." und die Quartiersbühne Roxi im Wiesenviertel zu offenen Begegnungsstätten. Bei mehreren Veranstaltungsreihen werden unter anderem Film- und Foto-Workshops angeboten.

Außerdem sollen Anwohner Ideen für eine dauerhafte Fassadengestaltung sammeln, die Graffiti-Künstler dann umsetzen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo