Historischer Kornspeicher am Haus Martfeld ausgebrannt

© Feuerwehr Schwelm

Schwelm: Der sogenannte "Haferkasten" am Schloss Martfeld ist das älteste noch stehende Holzgebäude in der Stadt. Bei einem Feuer kam das historische Bauwerk gestern Abend zu Schaden.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Häuschen schon in Vollbrand. Die Einsatzkräfte mussten es löschen. Außerdem stellten sie sicher, dass der Brand nicht auf das Schlossgebäude übergreifen konnte. Heute am frühen Morgen hat die Feuerwehr ihre Nachlöscharbeiten erst endgültig abgeschlossen. Einsturzgefährdet sei das Häuschen nicht, heißt es. Wieso der Brand jetzt ausbrach, ist noch unklar.

Vor einigen Jahren hatte man das Gebäude nach einem Sturm aufwendig saniert. Ironischerweise hatten solche Kornspeicher früher die Funktion, das Getreide und weitere Besitztümer vor ausbrechenden Feuern zu schützen.

Erste Bilanz der Feuerwehr

Nach dem Brand in dem historischen Gebäude hat die Feuerwehr jetzt eine erste Bilanz gezogen. Bei dem Feuer gestern Abend ist vor allem der Dachstuhl ausgebrannt. Das ganze Häuschen hat aber offenbar Schaden genommen. Für die Löscharbeiten mussten die Einsatzkräfte beispielsweise mithilfe einer Kettensäge Bodendielen zerschneiden. Teilweise sind dort über 200 Jahre alte Holzbalken verbaut. Über den Zustand des "Haferkastens" aus dem 16. Jahrhundert und die Brandursache könne man aktuell keine Aussage treffen, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo