Polizist und Tatverdächtiger bei Schusswechsel verletzt

Gevelsberg: Gegen Mitternacht hat ein Mann laut Polizei bei einem Einsatz einen Beamten angeschossen. Dabei ist der Polizist schwer verletzt worden. In Lebensgefahr schwebe der 28-Jährige nach ersten Erkenntnissen aber nicht, heißt es von der Polizei.

© Jorg Greuel - stock.adobe.com

Eine Streifenwagenbesatzung hatte in der Mühlenstraße ein Auto mit dem 36-jährigen Beschuldigten kontrolliert. Dabei sei es nach den bisherigen Ermittlungen zu einem Schusswechsel gekommen.

Anschließend flüchtete der Fahrer erst mit dem Auto und dann zu Fuß. Bei der Fahndung setzte die Polizei unter anderem Spürhunde, einen Hubschrauber und Spezialkräfte ein.

Verdächtiger war gut vier Stunden auf der Flucht

Gut vier Stunden später haben Einsatzkräfte mit einem Polizeihund den mutmaßlichen Schützen auf der Hagener Straße festnehmen können. Dabei seien nochmal Schüsse gefallen. Bei der Festnahme sei der Verdächtige ebenfalls schwer verletzt worden.

Die Hagener Staatsanwaltschaft hat eine Mordkommission der Kriminalpolizei Hagen eingerichtet, diese ermittelt jetzt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo