Tafeln in Schwelm und Hattingen haben nicht mehr Zulauf

EN: Bundesweit ist die Zahl der Menschen, die sich regelmäßig bei den Tafeln Lebensmittel holen, stark gestiegen - um 10 Prozent innerhalb eines Jahres. Bei den Tafeln in Hattingen und Schwelm ist die Zahl der Kunden hingegen gleich geblieben. In Schwelm kommen wöchentlich rund 80 Menschen, darunter auch viele Rentner und kinderreiche Familien. Die Spendenbereitschaft sei ungebrochen gut. Die Tafel bekommt die Lebensmittel unter anderem von Bäckereien und Discountern. Bisher habe es immer gereicht für alle. Die Hattinger Tafel muss deutlich mehr Menschen versorgen. Dorthin kommen im Monat zwischen 700 und 800 Menschen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo